Schutz der Rechte der in den Niederlanden lebenden Marokkaner in den Niederlanden im Zentrum einer Ministertagung in Rabat

 

Rabat -  
Die Ministersitzung hat sich die  Entwicklung von Maßnahmen, zur Sicherung und zum Schutz  gleicher Rechte und Wahrung der rechtlichen Interessen der Im Ausland lebenden Marokkaner in den Niederlanden zur Aufgabe gemacht. Die Sitzung fand am Freitag in Rabat unter dem Vorsitz des Ministers für Beschäftigung und Berufsbildung Abdelouahed Souhail und dem delegierten Minister des Regierungschefs für die im Ausland lebenden Marokkaner Herrn  Abdelatif Maazouz statt.

Das Treffen, das von Vertretern beider Abteilungen sowie weiteren Vertretern des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten  besucht wurde, stellte die  Entwicklungen dieser wichtigen Gruppe in den Niederlanden dar. Die Niederlande werden demnächst eine  Entscheidung über bilaterale Abkommen über soziale Sicherheit, die bereits 1972 erstmals zwischen dem Königreich  Marokko und den Niederlanden unterzeichnet wurden, nach einer gemeinsamen Erklärung der beiden Abteilungen.

Die niederländischen Regierung beabsichtigt,  die  Höhe  der Invalidenrenten und die von in die Heimat zurückgekehrten Marokkanern wahrgenommenen Altersrenten zu senken. Dies sei  Menschen die Ihren Wohnsitz außerhalb der Europäischen Union haben zuzumuten.

Die versammelten Beamte wiesen darauf hin, dass die zuständigen marokkanischen Behörden die gesetzlichen Rechte und Ansprüche der marokkanischen Staatsangehörigen, darunter auch Rentner oder Behinderte und ihre Familien schützen, die ihnen im Rahmen des  Übereinkommen von 1972 zugesichert wurden.
Marjam Siracusa 
Contessa di Villalta
Chefredakteurin Marokko-News

 

Zurück