Rede Seiner Majestät König Mohammed VI auf dem 29. Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der Afrikanischen Union (AU)

SKH Prinz Moulay Rachid verliest Rede in Vertretung Seiner Majestät König Mohammed VI

Addis Abeba - Seine Majestät König Mohammed VI hielt eine Rede auf dem 29. Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der Afrikanischen Union (AU), die am heutigen Montag in Addis Abeba eröffnet wurde.

Der vollständige Text der Rede die von SKH Hoheit Prinz Moulay Rachid in Vertretung des  Sovereigns auf diesem  panafrikanischen Gipfel verlesen wurde,finden Sie in ungefährem Wortlaut hier:

Verehrter Präsident Alpha Condé, Vorsitzender der Afrikanischen Union,

Liebe Brüder und Schwestern,  Staats- und Regierungschefs,

Herr Präsident Moussa Faki Mahamat, Präsident der AU-Kommission,

Exzellenzen, verehrte Minister,

Meine Damen und Herren,

Das Königreich Marokko nimmt an seinem ersten Gipfel als Mitglied der Afrikanischen Union seit seiner Rückkehr in seine  Familie im Januar teil. Es stärkt damit seine Aktivitäten auf dem Kontinent und festigt seine mehrdimensionale Beziehungen mit den befreundeten afrikanischen Staaten.

Nach der geschichtsträchtigen Entscheidung in  Addis Abeba hat das Königreich Marokko den Zugriff auf alle Rechtsinstrumente, um weiterhin in vollem Umfang an der  Tätigkeit derOrganisation beteiligt zu sein  und auf die Tagesordnung aller Organe Einfluss zu nehmen.

Wie versprochen nimmt das Königreich Marokko an allen Sitzungen teil,  im  konstruktiven Geist, den ich in meiner Rede in Addis Abeba angekündigt habe : „Wir werden nicht teilen, wie einige  provozieren.

Sobald das Königreich Marokko  effektiv in der Au sitzt, wird es zur Tagesordnung der Aktivitäten beitragen,um sich zu vereinen und voran zu kommen."

Dieser Gipfel gibt uns die Möglichkeit, das Engagement aller afrikanischer Staaten aufrichtig, verantwortlich und standhaft in unseren Ländern zu unterstützen, im Dienst der Sache und der gemeinsamen Interessen des afrikanischen Kontinents.

Die Tätigkeit von SE Präsident Alpha Condé an der Spitze unserer Organisation gibt Anlass ihm unsere Bewunderung  auszudrücken. Denn durch seine Führung und seine Vision, führt er  die Arbeit unserer Organisation zum Erfolg. Er passte unsere Agenda den Erfordernissen an, überwacht diese  sorgfältig, gibt vorrangigen Themen den Vortritt und verleiht damit der Organisation eine hohe Qualität. Mein Dank gilt Seiner Exzellenz Herrn Moussa Faki Mahamat, Präsident der AU-Kommission, für seine unermüdlichen Bemühungen um eine neue Dynamik in die Arbeit der Kommission zu bringen und die Reformdynamik in unserer Organisation zu fördern.

Exzellenzen,

Meine Damen und Herren,

Ich war  immer davon überzeugt, dass Afrika sich den Herausforderungen stellen kann und diese in  Entwicklungspotenzial und Stabilität verwandeln kann. Das Bevölkerungswachstum, Institutionen, Migration und Jugend bilden Chancen, die wir als gemeinsame Verantwortung  begreifen müssen.

Das Königreich Marokko will zum Entstehung eines neuen Afrika beitragen: eines  starken Afrikas, eines mutigen Afrikas, das die Verteidigung seiner  Interessen unterstützt, eines einflussreichen Afrika im Konzert der Nationen.

Um dieses neue Afrika zu realisieren sollte es von allen Illusionen frei sein,  Chimären ablehnen.  Das Neue New Africa, dem wir unsere Gelübde widemen sollte stattdessen auf eine konkreten und pragmatischen Werten  basieren und so in der Lage sein, Afrika Solidaritätspartner zu vermitteln.
Afrika ist an Kreuzweg und muss sich der Verantwortung stellen, den richtigen Weg für seine Entwicklung zu wählen. Zu dieser Zeit vermehren sich die Herausforderungen unseres Kontinents gegenüber: Verbreitung von nicht-staatlichen Akteuren, zu viele Grauzonen, Bedrohungen durch transnationalen Terrorismus und gewalttätigen Extremismus und Auswirkungen der globalen Erwärmung.

Angesichts der neuen Bedrohungen für unseren Kontinent, ist es notwendig, dass die AU ihre Transformation beginnt  um eine ausreichende und angemessene Antworten hierauf zu liefern.

Um dies zu tun, ist es, in meiner Meinung nach  von grundlegender Bedeutung, dass die afrikanischen Staaten realistische und pragmatische Ziele auf der Grundlage der tatsächlichen Prioritäten des Kontinents verfolgen. Afrika braucht keine ideologischen Parolen, es braucht konkrete und entschlossene Maßnahmen in den Bereichen Frieden, Sicherheit und Entwicklung der Menschen.

Das Königreich Marokko glaubt an  Afrikas Fähigkeit, seine eigene Dynamik zu erneuern und zu stärken. Die Grenzen der traditionellen Nord-Süd-Zusammenarbeit zu überschreiten, um die  Herausforderung zu erfüllen, ist evident, dass Afrika  interafrikanisch solidarisch zusammenarbeitet und strategische Partnerschaften zwischenden afrikanischen Ländern schliesst.
Exzellenzen,

Meine Damen und Herren,

Die AU muss nun ein Instrument im Einklang mit den Herausforderungen unseres Kontinents sein. Mehr denn je muss sie sich den Herausforderungen stellen.  Afrika muss  die kontinentalen Institutionen erneuern, sich vollständig und dringend dieser Herausforderung stellen, das wirds es tun.

Afrika muss mit Entschlossenheit in seine Zukunft blicken, sich vor allem auf seine eigenen Fähigkeiten verlassen.

Wir schulden es unseren  Leuten, wir schulden es unserer Jugend. Das Versprechen einer besseren Zukunft und eine bessere Zukunft sollte nicht mehr ein Slogan sein und noch weniger ein Wunschdenken . Wir sind verpflichtet, den Worten  für unsere zukünftigen Generationen und für eine neues Afrika Taten folgen zu lassen.

Danke.

Wassalamou alaykum wa wa rahmat barakatuh ".
Marjam Anja Siracusa
Contessa di Villalta
Chefredakteurin
Marokko-News

Zurück